STIFTUNG SICHERHEIT IM SKISPORT
Skip to main content

Skigebiete & Pisten

Die Auswahl des Skigebiets ist bereits für das Thema Sicherheit entscheidend.


Mit der richtigen Auswahl der Wintersportregion bzw. des Wintersportgebietes steht und fällt der Erfolg der Wintersportfreizeit. Ebenso können mit der richtigen Gebietsauswahl viele Sicherheitsrisiken minimiert werden. Kooperationen mit Organisationen im Wintersportgebiet sind ratsam.

Größe

Kleine, übersichtliche Wintersportstätten und Skigebiete sind meist nicht so stark frequentiert.

Schwierigkeitsgrad

Die Auswahl der Wintersportregion bzw. des Wintersportgebietes erfolgt primär nach dem Leistungsstand/Können der Teilnehmer (am "schwächsten Glied der Kette" orientieren). Bei der Auswahl des Skigebietes den Schwierigkeitsgrad (blau, rot, schwarz) der Pisten berücksichtigen. Bei Bedarf sollte ein entsprechendes abgesperrtes Übungsgelände vorhanden sein.

Liftanlagen

Die Liftanlagen (Sessel, Schlepplifte, Gondel) bei der Auswahl des Skigebietes berücksichtigen.

Alternative (Sport)Möglichkeiten

Die Wintersportstätten sollten ein entsprechendes Rahmenprogramm bzw. alternative Sportmöglichkeiten für schlechtes Wetter bieten (Hallenbad, Eisplatz, Kino, etc.).

Zerfifikate

DSV/SIS zertifizierte Skigebiete sind zu präferieren. SIS zertifizierte Verleihstationen/Hotelbetriebe sind zu bevorzugen.

Lage der Unterkunft

Kurze Wege von der Unterkunft zur Wintersportstätte erleichtern die Organisation.

Vor Ort

Panoramatafeln und Pistenpläne erleichtern die Orientierung und sind in den meisten Skigebieten erhältlich. Es empfiehlt sich, Kontakt zur ortsansässigen Skischule/Bergschule/Bergwacht zu suchen. Den täglichen Lawinenlagebericht bzw. die Lawinenwarnleuchten an den Panoramatafeln an den Hauptkassen im Skigebiet im Auge behalten.

Weitere Informationen