STIFTUNG SICHERHEIT IM SKISPORT
Skip to main content

Neuigkeiten

Hier halten wir Sie auf dem Laufenden.


12.11.2018

Dein Winter. Dein Sport. regional Bad Tölz am 14.11.2018 im Kurhaus Bad Tölz

Die Initiative Dein Winter. Dein Sport. & Tölzer Land Tourismus laden ein zur Veranstaltung: "Dein Winter. Dein Sport. regional"

Die Wintersport-Nachfrage der Deutschen befindet sich in einem stabilen Hoch. Das ist die zentrale Erkenntnis der Grundlagenstudie "Wintersport Deutschland 2018" der Deutschen Sporthochschule Köln. Doch was heißt das konkret für den Wintersport und Wintertourismus im Tölzer Land? Die Region zählt zu einer der traditionsreichsten Wintersportregionen Deutschlands. Wie sieht deren Zukunft aus und welche Chancen hat die Region?

Zu diesen und weiteren Fragen laden die Wintersportinitiative Dein Winter. Dein Sport. und Tölzer Land Tourismus für Mittwoch, 14. November, zur Veranstaltung "Dein Winter. Dein Sport. regional in Bad Tölz" ein.

Im Fokus stehen an diesem Abend interessante Vorträge u.a. von Prof. Ralf Roth (Deutsche Sporthochschule Köln), spannende Diskussionsrunden aber auch der Austausch mit Vertretern aus Sport, Politik, Verbänden und Wirtschaft.

"Dein Winter. Dein Sport. regional in Bad Tölz"

Datum: Mittwoch 14. November ab 18 Uhr
Ort: Kurhaus Bad Tölz, Ludwigstraße 25

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

 


29.10.2018

Kooperation zwischen DSV und PYUA

Der Preisträger des SIS ECO Awards 2017 war die PYUA - Sportsman's Delight GmbH. Aufbauend auf die Preisvergabe haben sich nun PYUA und die SIS/DSV zu einer Kooperation zusammengeschlossen.

Das Unternehmen PYUA wurde letztes Jahr anlässlich der DSV-Jahrestagung von der Stiftung SIcherheit im Skisport (SIS) ausgezeichnet. Die Wahl des DSV-Beirats für Umwelt und nachhaltige Skisportentwicklung fiel aufgrund der herausgragenden Leistungen im Bereich technischer Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung auf den Bekleidungshersteller aus Kiel. Mit dem SIS ECO Award honoriert die Stiftung Sicherheit im Skisport umweltfreundliche Entwicklungen in der Wintersport-Industrie, die Nachhaltigkeit zum Ziel haben. Das Produktionsverfahren des Preisträgers 2017 ist extrem energie- und rohstoffeffizient: Durch das sogenannte "Closed-Loop-Recycling" beträgt der Energieverbrauch bei der Herstellung lediglich weniger als ein Fünftel und der CO²-Ausstoß lediglich weniger als ein Viertel der sonst üblichen Verbrauchszahlen zur herkömmlichen Polyesterherstellung.
Aufbauend auf die Preisvergabe im letzten Jahr haben sich nun PYUA und die SIS/DSV zu einer Kooperation zusammengeschlossen. Die Kooperation beinhaltet die Aktion "Abwrackjacke", bei welcher Kunden beim Zurücksenden einer alten Ski-Jacke einen Gutschein von 20% auf ihren nächsten Einkauf bei PYUA erhalten. Von diesem Einkauf werden jeweils 5% des Kaufpreises von PYUA und SIS an die Nachwuchsprojekte ticket2nature und die DSV-Kooperation Kindergarten & Verein gespendet.

 

Weitere Informationen zur Aktion finden Sie hier.

 


08.10.2018

Expertenforum Klima.Schnee.Sport auf der Zugspitze

Die Stiftung Sicherheit im Skisport (SIS), das Karlsruher Institute of Technology (Institute of Meteorology and Climate Research) und die Deutsche Sporthochschule (Institute of Outdoor Sports and Environmental Science) haben am 1. und 2. Oktober ein Expertenforum "Klima.Schnee.Sport" zu den Perspektiven des Schneesports in den mitteleuropäischen Gebirgsräumen im Zeichen des globalen Klimawandels veranstaltet.

In einem länderübergreifenden Expertenkreis wurde der Staus Quo zum Thema Klimaentwicklung erörtert und Perspektiven einer zukunfts- und marktfähigen Schneesportentwicklung aufgezeigt und diskutiert. Unter anderem wurden folgende Leitfragen aufgegriffen:

  • Wie stark ist in den mitteleuropäischen Gebirgsräumen die Klimaerwärmung im Winter im Vergleich zum globalen Trend ausgeprägt?
  • Mit welcher Sicherheit können Klimaprognosen für das Winterklima in Mitteleuropa für die nächsten ca. 25 Jahre erstellt werden?
  • Wie differenziert sich räumlich die zu erwartende Veränderung der Schneedeckenandauer und Schneedeckenmächtigkeit in den Mittelgebirgen Deutschlands und im Alpenraum?
  • Welchen Einfluss hat die Variabilität der atmosphärischen Zirkulation auf das Winterklima?
  • Welche Risiken und Chancen für das Winterklima in Mitteleuropa liegen in einer möglichen Veränderlichkeit des Golfstroms im Nordatlantik?
  • Welche Auswirkungen sind für eine technische Beschneiung zu erwarten?
  • Welche Anforderungen bezüglich des Klimaschutzes sind an die Weiterentwicklung des Schneesports zu stellen?
  • Welche Strategien und Maßnahmen (Mitigation, Adaption) können empfohlen werden?

Über Impulsreferate der Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden diese Fragen angestoßen, der aktuelle Forschungsstand skizziert und anschließend gemeinsam diskutiert. Die Ergebnisse der Diskussion mit den daraus resultierenden Handlungsempfehlungen und Forschungsdesideraten werden in einem Abschlusskommuniquee zusammengestellt.

Alle Beiträge werden in einer Schwerpunktausgabe der Fachzeitschrift FdSnow voraussichtlich im Dezember 2018 veröffentlicht.

 


30.07.2018

Ankündigung und Einladung zur Expertenschulung "Loipenbetrieb"

Die Stiftung Sicherheit im Skisport und der Deutsche Skiverband laden zur Expertenschulung "Loipenbetrieb" nach Oberstdorf ein.

Die Stiftung Sicherheit im Skisport und der Deutsche Skiverband möchten Betreiber von Loipen und Loipenfahrer gerne zur Expertenschulung Loipenbetrieb am 24. und 25. Oktober 2018 nach Oberstdorf einladen.

Das große, gemeinsame Ziel ist es, den Nordischen Skisport in Deutschland weiterzuentwickeln! Deshalb richtet sich das exklusive Angebot an motivierte Loipenbetreiber, Fahrer und Fuhrparkleiter - vom Einsteiger bis zum Profi.

Hier finden Sie weitere Informationen.

 


24.05.2018

Neues Handbuch Pistenpräparation erschienen

Ob Rennpisten, Loipen oder Snowparks: Das komplett überarbeitete Handbuch des SLF, unter anderem von Hansueli Rhyner, Mitglied des DSV-Umweltbeirats, bietet Profis fundiertes Wissen für die Pistenpräparation.

Schnee ist eine der komplexesten Materie die auf unserem Planeten vorkommt. Das zeigt sich schon darin, dass es in vielen Sprachen mehrere Wörter für Schnee gibt. Alleine die Schotten haben in Ihrer Sprache 421 Wörter dafür!

Schnee ist sehr unterschiedlich und verändert sich laufend. Zahlreiche Faktoren sind dafür verantwortlich wie Luft- und Schneetemperatur, Luftfeuchtigkeit, Schneebeschaffenheit, Zusammensetzung (Naturschnee, technischer Schnee), Alter, Körnung, Verdichtung, Hangexposition und –neigung, Sonneneinstrahlung, Langwellenstrahlung, Wolken und Wind.

Auf über 200 Seiten werden an praktischen Beispielen die wissenschaftlichen und vielschichtigen Zusammenhänge erklärt. Jeder Betriebsleiter, Pistenchef, Rennleiter und jeder Pistenfahrzeugfahrer kann aus diesem Buch sehr viel dazu lernen. Dieses Wissen hilft letztendlich mit, die Qualität der Pisten und Loipen zu steigern, effizienter zu arbeiten und somit Geld für den Anlagenbetreiber oder das Wettkampfbudget zu sparen. Das A und O einer erfolgreichen Pistenpräparation besteht aus: „Know-how, guter Planung mit dem Wetterbericht, dem richtigen Werkzeug und optimalem Timing.“

Wolfsperger, F.; Rhyner, H.U.; Schneebeli, M. (2018): Pistenpräparation und Pistenpflege. Das Handbuch für den Praktiker. Davos, WSL-Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF. 232 S.

ISBN: 978-3-900621-59-4

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.slf.ch/de/publikationen/pistenpraeparation-und-pistenpflege-das-handbuch-fuer-den-praktiker.html


22.04.2018

WEISSE ARENA GRUPPE gewinnt SIS ECO Award 2018  

Der Preisträger des SIS ECO Awards 2018 ist die WEISSE ARENA GRUPPE. Das Unternehmen wurde am vergangenen Wochenende anlässlich der DSV-Jahrestagung im bayrischen Rottach-Egern von der "Stiftung Sicherheit im Skisport" (SIS) ausgezeichnet. Der Anbieter für integrierte Dienstleistungen in der Freizeit- und Tourismusbranche überzeugte die Jury mit herausragenden Leistungen im Bereich des Nachhaltigkeitsmanagements.

Maßgebend für die Entscheidung der Jury war die zentrale Bedeutung der Nachhaltigkeit, die als Bestandteil des Unternehmensleitbildes im Fokus der WEISSE ARENA GRUPPE steht. Vision der WEISSE ARENA GRUPPE ist es, das Bündner Skigebiet LAAX zur ersten selbstvesorgenden Wintersportdestination der Welt zu entwickeln.

Mit dem SIS ECO Award honoriert die "Stiftung Sicherheit im Skisport" (SIS) umweltfreundliche Entwicklungen in der Wintersport-Industrie, die Nachhaltigkeit zum Ziel haben. Der von Dr. Volker Himmelseher, dem Vorstandsvorsitzenden der SIS, ins Leben gerufene SIS ECO Award wird seit 2015 anlässlich der Rottacher Arbeitstagung verliehen und ist mit einem Preis von 7.500 Euro dotiert.

Der Preisträger 2018, die WEISSE ARENA GRUPPE, setzt im Bündner Skigebiet LAAX zu 100% auf lokale und erneuerbare Energien. Erreicht wird dies unter anderem durch effizientes Schneemanagement, maximale Energieffizienz der Gebäude durch Isolierung und Wärmerückgewinnung sowie die Betonung der Regionalität.

Zudem überzeugt der diesjährige Preisträger des SIS ECO Awards auf seiner Website mit der transparenten, innovativen Kommunikation dieses Konzepts. So finden Interessierte unter www.weissearena.com zahlreiche Informationen zur Nachhaltigkeitsstrategie "GREENSTYLE" des Unternehmens.

Darüber hinaus widmet sich die von der WEISSE ARENA GRUPPE ins Leben gerufene Stiftung "Greenstyle Foundation" als Non-Profit-Organisation dem Erhalt und Schutz der Umwelt. Die "Greenstyle Foundation" fördert durch die transparente Kommunikation der Projekte die Regionalität und motiviert dazu, Nachhaltigkeit zu unterstützen.

Weitere Informationen hier.


11.01.2018

Neue Prädikate: Langlauffreundliche Betriebe und Skiverleihe nordisch 

Langlaufen boomt schon seit längerer Zeit, von Jahr zu Jahr wächst die Zahl der Gäste kontinuierlich, die die Region auf den ‚dünnen Latten‘ erkunden und entspannt durch die Winterlandschaft gleiten. Nur verständlich, dass sich auch die Gastgeber und Skiverleihstationen auf diese Urlaubsart einstellen.

Bereits seit 2014 zeichnet die ‚Stiftung Sicherheit im Skisport‘ (SIS) Betriebe in der Alpenregion Tegernsee Schliersee mit besonders gutem Serviceangebot für Langläufer in der Region aus. Für den Winter 2017/2018 ging die Auszeichnung dabei in die zweite Runde. Für einen Zeitraum von drei Jahre wird an sieben Betriebe das Prädikat vergeben. „Wir sind sehr froh, dass wir auch in dieser Saison wieder sechs Gastgeber und eine Skiverleihstation auszeichnen konnten“, freut sich Christine Miller von der Tegernseer Tal Tourismus GmbH (TTT), „Sie erfüllen alle die hohen geforderten Qualitätsstandards und bieten den Langläufern optimale Voraussetzungen für einen tollen Aufenthalt in der Region.“

Dabei ist dieses Prädikat neben den ‚Wanderfreundlichen Gastgebern‘, den ‚Bett- und Bike-Betrieben‘ sowie den barrierefreien ‚Reisen für Alle‘-Betriebe die vierte, regionsweit verbreitete Möglichkeit für Gastgeber und Leistungsträger, auf ihre besonderen Qualitäten aufmerksam zu machen. „Diese Zertifizierungen haben sich in den letzten Jahren etabliert und sind eine wichtige Orientierungshilfe für den Gast“ fasst Thorsten Schär (Alpenregion Tegernsee Schliersee, ATS) zusammen. „Und selbstverständlich haben interessierte Gastgeber jederzeit die Möglichkeit, an der Kampagne teilzunehmen.“

Um das begehrte Prädikat ‚Langlauffreundlicher Betrieb‘ zu erhalten, müssen die Betriebe zahlreiche Kriterien erfüllen. So können Gäste darauf vertrauen, dass in den langlauffreundlichen Gast-Betrieben ausgeprägte Serviceleistungen für nordische Skisportler erbracht werden. Dazu gehört neben einem abschließbaren Skiraum, einem Trockenraum für Kleidung und Ausrüstung sowie einer Wachsmöglichkeit auch die Garantie, Langläufer für nur eine Nacht aufzunehmen. Zudem werden langlaufspezifische Fach- und Ortskenntnisse des Personals sowie das Angebot eines speziellen Langlauffrühstücks gefordert.

Auch die Anforderungen, die für die Verleihung der Auszeichnung ‚Geprüfter Skiverleih Nordisch‘ gestellt werden, sind hoch: Kompetentes Personal und qualifizierte Beratung sind ebenso Voraussetzung wie aktuelles und hochwertiges Leihmaterial. Hinzu kommen die Möglichkeit eines kostenlosen Umtauschs des Leihmaterials, ein Materialdepot inklusive Schuhtrocknung, die Desinfektion von Skischuhen, das kostenlose Wachsen der Ski und ebenfalls eine Geld-zurück-Garantie.

Weitere Informationen hier.


08.12.2017

Ein Jahr WintersportSCHULE.de:  Das Online-Portal für Wintersport an Schulen!

Vor einem Jahr ist die E-Leraning-Plattform WintersportSCHULE.de online gegangen. Die Zugriffszahlen, zahlreiche positive Rückmeldung sowie produktives Feedback zeigen, dass großes Interesse besteht, den Wintersport an Schulen zu stärken.

Vor genau einem Jahr hat die Stiftung Sicherheit im Skisport gemeinsam mit dem Deutschen Skiverband (DSV), dem Deutschen Skilehrerverband (DSLV) und dem Snowboard Verband Deutschland (SVD) die bundesweite Online-Plattform für Wintersport an Schulen ins Leben gerufen. Seitdem haben sich mehr als 20.000 Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler auf dem Internetportal über Möglichkeiten von Wintersportangeboten an Schulen informiert. Dabei haben die Besucher von WintersportSCHULE.de, die größtenteils Teil aus Deutschland, aber auch aus Österreich, der Schweiz und anderen Ländern auf das Internetportal zugreifen, bei mehr als 10.000 Downloads Unterrichts- und Informationsmaterial heruntergeladen.

WintersportSCHULE.de richtet sich bundesweit an Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen. Sie finden hier Fakten und Argumente für Wintersport im schulischen und außerschulischen Bereich, ein umfangreiches Angebot an methodisch aufbereiteten Unterrichtsmaterialien sowie zahlreiche Informationen zum rechtlichen Rahmen, zu Sicherheits- und Umweltaspekten und zur Planung von Wintersportfahrten mit ihrer Schulklasse. Zukünftig sollen noch weitere Inhalte hinzukommen. Ziel ist es, die Plattform permanent weiterzuentwickeln und damit unterschiedliche Zielgruppen anzusprechen. Um dieses Ziel zu erreichen, gilt es, insbesondere auch die Kultusministerien einzubinden.

Ein erster Schritt ist gemacht: Die Ministerien aus Bayern, Baden-Württemberg und Berlin konnten bereits als Partner gewonnen werden. Zuletzt wurde das Projekt und die Online-Plattform auf der Kultusministerkonferenz in Berlin von der Projektleitung, Prof. Dr. Ralf Roth, erfolgreich präsentiert.

Darüber hinaus wurde die Plattform im Rahmen des diesjährigen Wintersport-Kongresses der Initiative Dein Winter. Dein Sport. vorgestellt.

Auch in Zukunft möchte WintersportSCHULE.de den Wintersport an Schulen unterstützen und intensiv fördern.

Allen Lehrkräften sowie Schülerinnen und Schülern wünschen wir einen guten und erfolgreichen Start in die kommende Wintersportsaison!

Ihr WintersportSCHULE-Team

Weitere Informationen hier.


07.12.2017

DSV aktiv-Pressekonferenz 2017 "Daten - Fakten - Klarheit"

Am 07. Dezember 2017 fand im "Haus des Ski" in Planegg die Winterauftakt-Pressekonferenz von DSV aktiv statt. Im Rahmen der Pressekonferenz präsentierten Experten unter anderem Fakten und Trends zum Wintersport in Deutschland, zu Umweltthemen im Skisport, die ASU-Unfallstatistik der Saison 2016/2017 und die neue Skigymnastik-App von DSV aktiv.
Univ. Prof. Dr. Ralf Roth stellte die Ergebnisse der zweiten nationalen Grundlagenstudie "Wintersport Deutschland 2017" vor. Dabei präsentierte Prof. Roth eine aktuelle Bestandsaufnahme des Wintersports in Deutschland und bot konkrete Einblicke in die Erwartungen und das Verhalten der Verbraucher.
Univ. Prof. Dr. Ulrike Pröbstl-Haider trug mit ihrer wissenschaftlichen Stellungnahme zu Umweltthemen im Skisport zur Versachlichung der Diskussion um die ökologischen Auswirkungen von Flächeninanspruchnahme und Beschneiung im Wintersport bei.
David Schulz präsentierte die in der ASU-Unfallanalyse 2016/2017 ermittelten, neuesten Zahlen und Trends zu Unfällen und Verletzungen im alpinen Skisport.
Andreas König stellte die neue Skigymnastik-App von DSV aktiv, die "Last Minute SkiGym" vor. Die App soll Freizeitfahrern, die wenig Zeit für Sport oder die Vorbereitung auf den Skiurlaub haben, helfen, sich in kurzer Zeit fit für die Piste zu machen.

Die Pressemappe sowie printfähiges Bildmaterial finden Sie auf dem DSV-Presseserver (Zugangsdaten lauten "presse" (Benutzername) / "presse" (Kennwort))

Weitere Informationen  hier.


25.11.2017

Skitty World Nordic

Vom 25.11.2017 bis 07.01.2018 bietet die "DSV Skitty World Nordic" im Europa-Park Rust für alle Kinder zwischen 4 und 12 Jahren Spaß und Schneevergnügen pur.
Spielerisch werden den kleinen Wintersportlern von professionellen Trainern der Skischule Thoma und einem Team des ehemaligen DSV-Bundestrainers Georg Zipfel die ersten Gehversuche auf Skiern beigebracht. Im Parcours werden den Kindern und Jugendlichen mit viel Freude und Kompetenz technische und koordinative Elemente der Bewegungsformen "Fahren – Laufen – Springen" gelehrt. Der Europa-Park bietet in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Skiverband und der Stiftung Sicherheit im Skisport die Langlaufwelt "DSV Skitty World Nordic" an. Das Winterwunderland und der "DSV Skitty World Nordic"-Parcours in Deutschlands größtem Freizeitpark kann vom 25. November 2017 bis 07. Januar 2018 erlebt und erfahren werden.
Impressionen von der "Skitty World Nordic" im Europapark können Sie hier im Youtube-Kanal sehen.

Weitere Informationen hier.