STIFTUNG SICHERHEIT IM SKISPORT
Zum Hauptinhalt springen

Wintersport mit Verantwortung

Mit Abstand mein Lieblingssport.


Ski Alpin, Skilanglauf, Tourengehen, Snowboarden, Rodeln und Winterwandern finden draußen statt. Mit viel frischer Luft und ausreichend Platz. Distanz- und Verhaltensregeln lassen sich deshalb problemlos einhalten. Das minimiert nicht nur das Infektionsrisiko, sondern ist gleichzeitig der beste Garant für ein rundum gelungenes Sport- und Naturerlebnis. Der Wintersport leistet außerdem einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag, denn er ist gesund, naturverträglich, anpassungsfähig, nachhaltig und sozial verantwortlich. Damit werden wichtige Aufgaben der Gesellschaft in der Gegenwart und der Zukunft erfüllt. Jeder für Dich. Zusammen für Alle.

Aktiv bleiben

Lieber etwas gemütlicher? Oder doch sportlicher? Ab in die Langlauf-Loipe oder rein in die Abfahrt? Bei so viel Auswahl gibt's keine Ausreden mehr. Wintersport bringt Muskeln, Stoffwechsel, Psyche und Immunsystem in Schwung. Und das mit einem Lächeln!

Im Voraus buchen

In den meisten Orten können Skipass, Ausrüstung, Unterricht und Mahlzeiten bereits im Voraus gebucht werden. Gezahlt wird am besten mit Karte oder online.

Plan A oder Plan B

"Ski und Rodel gut" ist bei der Auswahl des Reiseziels oder des Wintersportgebiets nicht das einzige Kriterium: Behördliche Bestimmungen und Reisebeschränkungen solltem im Vorfeld ebenso beachtet werden wie Stornobedingungen. Nicht zu vergessen: Urlaub heißt, dass man sich wohlfühlt! Und das fängt bereits bei der Auswahl für ein Gebiet an.

Maske? Null Problem!

Maske und Schlauchschal gehören im Wintersport ohnehin zur Standardausrüstung. In diesem Jahr findet der "Maskenball" aber bitte nicht nur auf der Loipe oder Piste statt, sondern: In allen ausgewiesenen Bereichen und immer dann, wenn sich der Mindestsicherheitsabstand nicht einhalten lässt - insbesondere in Skibussen, in der Seilbahn in der Gastronomie am Berg und im Ski-Depot.

Auf und davon

In diesem Winter darf es individueller sein. Neben Bus & Bahn hat ausnahmsweise die Selbstanreise mit dem Auto Vorfahrt. Natürlich gerne mit Familie. Fahrgemeinschaften? Geht auch. Aber dann bitte mit Maske!

Keine Zeit für Party-Time

Ganz ehrlich? Für Ballermänner ist in diesem Winter keine Saison. Wir freuen uns auf das Wesentliche und genießen die Tage im Schnee.

Gesund und munter

Fieber, Husten, Halsschmerzen, Geschmacks- oder Geruchsverlust könnten Symptome einer Covid-19 Infektion sein. Jetzt heißt es: Vernünftig sein und in der Unterkunft oder zuhause bleiben! Dann Rezeption informieren oder Arzt konsultieren! Überprüfen Sie Ihren Auslandsversicherungsschutz für Covid-19-Risiken.

Nicht nur sauber, sondern rein

Keine neue Erkenntnis, trotzdem wichtig: Bitte nicht gegenseitig anhusten oder anniesen! Reinigen oder entsorgen Sie Ihren Mund-Nasenschutz fachgerecht. Und bitte regelmäßig: Händewaschen!

Mit Anstand und Abstand

Auch auf der Piste, Loipe und bei Seilbahnen gelten die gelernten Abstandsregeln. Vor allem zu Personen, die nicht zur Familie oder eigenen Gruppe gehören. Nicht vergessen: Geduld ist eine Tugend. Vor allem in den Anstehbereichen. Wer es eilig hat, vermeidet am besten die Stoßzeiten, weicht auf schwächer frequentierte Anlagen aus und beachtet die Hinweise der Seilbahnbetreiber.

Mit freundlicher Empfehlung

Anweisungen und Verhaltensempfehlungen der Bergbahnen, Beherbergungsbetriebe und Tourismusdestinationen sind notwendig, damit wir den Winter 2020/21 genießen können. Deshalb bitte gemeinsam darauf achten und gegebenenfalls andere höflich darauf hinweisen!

Das Poster zum verantwortungsbewusstem Wintersporttreiben in diesem Winter können Sie hier kostenlos bei der Stiftung Sicherheit im Skisport bestellen.

Weitere Themen