STIFTUNG SICHERHEIT IM SKISPORT
Skip to main content

E-Learning-Plattform WintersportSCHULE.de

WintersportSCHULE richtet sich bundesweit an LehrerInnen und SchülerInnen, die sich mit Lehrmaterialien für den Wintersportunterricht beschäftigen wollen sowie Organisationshilfen zur Vorbereitung und Durchführung von Wintersporttagen benötigen


Warum Wintersport?

Sport im Allgemeinen und Wintersport im Besonderen haben zahlreiche positive Auswirkungen auf die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Wintersport hält nicht nur den Körper fit, sondern trainiert nachweislich auch das Gehirn. Darüber hinaus sorgen die soziale Interaktion innerhalb der Klassengemeinschaft, die Sensibilisierung im Umgang mit Natur und Umwelt oder das Auseinandersetzen mit nicht alltäglichen Situationen und deren eigenständige Bewältigung für besondere Momente, die weit über das rein motorische Lernen hinausgehen.

Die Wintersport-Woche in der Schule bietet Erlebnisse, die man ein Leben lang nicht vergisst. Das können auch Biathlon-Ass Laura Dahlmeier, Skistar Felix Neureuther und Snowboard-Profi Konstantin Schad bestätigen. Darum unterstützen sie das Projekt mit großer Leidenschaft.

Was bietet WintersportSCHULE.de?

Das Portal versteht sich als Impulsgeber, Anleitung und Stoffsammlung für eine ganzjährige und fächerübergreifende Ausbildung von Kindern und Jugendlichen im Wintersport an der Schule. Das Portal richtet sich an Lehrkräfte und Schüler gleichermaßen und bietet umfassende Lehrmaterialien, Organisationshilfen zur Vorbereitung und Durchführung von Wintersport-Aktivitäten. Außerdem sind dort Tipps zur Materialbeschaffung sowie Informationen zu rechtlichen Fragen und Sicherheitsmaßnahmen zu finden.

Wer steht hinter der Plattform?

Die Online-Plattform WintersportSCHULE.de ist ein Projekt der Stiftung Sicherheit im Skisport (SIS). Im Rahmen der Initiative Dein Winter. Dein Sport haben der Deutsche Skiverband (DSV), der Deutsche Skilehrerverband (DSLV) und Snowboard Germany gemeinsam mit dem Institut für Natursport und Ökologie der Deutschen Sporthochschule Köln (DSHS) das Portal entwickelt. An der Umsetzung arbeitete ein praxisnahes Experten-Team mit Vertretern aus den oben genannten Institutionen erweitert mit Vertretern der Technischen Universität München, der Universität Stuttgart und der Ruhr-Universität Bochum.

Weitere Informationen